Die WEFRA Werbeagentur Frankfurt baute ein rund 3.600 m² umfassendes neues Bürogebäude an seinem Stammsitz in Neu-Isenburg, das als dreigeschossiger länglicher Bau an das bestehende Gebäude sozusagen angedockt wurde. brendel Ingenieure war in diesem von der Wörner Traxler Richter Planungsgesellschaft konzipierten Gebäude mit der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung beauftragt.

Das Erweiterungsgebäude ist energietechnisch zukunftweisend geplant und gebaut. So kann zum Beispiel mittels Betonkernaktivierung der Energieaufwand für das Heizen und Kühlen dank der thermischen Speicherfunktion von Decken und Wänden niedrig gehalten werden. Zudem erlaubt der Einsatz der Betonkerntemperierung eine bessere Ausnutzung der Raumhöhe. Obwohl beim Anbau eine ebenerdige Begehung in jedem Stockwerk von altem zu neuem Gebäude realisiert wurde, bieten die neuen Räumlichkeiten ca. 20 cm mehr Deckenhöhe und damit ein komfortables Raumgefühl für die Mitarbeiter.

Die Planungs- und Ausführungstermine bei diesem Projekt waren sehr knapp geplant. brendel Ingenieure ist es durch effektives Terminmanagement gelungen, alle Termine zuverlässig einzuhalten.

Projektbeschreibung:

  • Erweiterung des Bürohauses aus den 1970er-Jahren – BGF Neubau: 3.575 m², Gesamtfläche 5.732 m². BRI: Neubau 9.738 m³, Gesamtfläche 16.774 m³.
  • Betonkerntemperierung (BKT) zur energieeffizienten Abdeckung der Grundheizlastdeckung und zur Kühlung im Sommer.
  • Optimierung der Kältetechnik im IT-Bereich durch den Einsatz weiterer hocheffizienter Kältegräte, die ganzjährig kühlen.